Menu

Höhere Fachprüfung Malermeister/in

Die eidgenössische Höhere Fachprüfung Malermeister/in dient dazu, abschliessend zu prüfen, ob die Kandidaten/innen über die Kompetenzen verfügen, die zur Ausübung einer anspruchsvollen und verantwortungsvollen Berufstätigkeit erforderlich sind.

Die Trägerverbände SMGV und FREPP führen die Höhere Fachprüfung durch. Die von der Trägerschaft ernannte Prüfungskommission ist für die Zulassungen, die Organisation und die Durchführung der Prüfung verantwortlich. Die Trägerschaft ist für die ganze Schweiz zuständig.

Das eidgenössische Diplom wird auf Antrag der Prüfungskommission vom SBFI ausgestellt und von dessen Direktion und der Präsidentin oder dem Präsidenten der Prüfungskommission unterzeichnet. Die Diplominhaberinnen und -inhaber sind berechtigt, folgenden geschützten Titel zu führen:

  • Malermeister/in

Zulassungsbedingungen

Nach Prüfungsordnung Ziffer 3.3 wird zur Höheren Fachprüfung zugelassen, wer:

a) einen eidgenössischen Fachausweis als Projektleiter / Projektleiterin Farbe besitzt
b) mindestens 5 Jahr Berufstätigkeit nach Abschluss des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses im Malergewerbe nachweisen kann

Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr nach Ziff. 3.41

Prüfungstermine & Gebühren​

Die Prüfungskommission legt die Prüfungsgebühr fest. Die Prüfungsgebühr beträgt Fr. 2’000.- exkl. Materialkosten Diese muss bis 8 Wochen vor dem Prüfungstermin einbezahlt werden.

Anmeldung zur Prüfung

Die Anmeldung für die nächste Prüfung wird zu einem späteren Zeitpunkt publiziert.

Lehrgangsanbieter